Suche
  • Steven Mindbomb Avenue

Herstellung von Salzwasser zu Pflege/Reinigung Deines Piercings

Zu meinen frisch gestochenen Piercings bekommt ihr immer ein perfekt abgestimmtes Pflegemittel. Zusätzlich zu diesem ist eine Kochsalzlösung immer eins der besten Pflegemittel. Meersalz wirkt sowohl entzündungshemmend als auch antibakteriell. Oft werden Reizungen mit Entzündungen verwechselt und hier kann ein zu aggressives Pflegemittel genau das Gegenteil bewirken.

Und weil ich oft gefragt werde, wie ihr die Kochsalzlösung selbst machen könnt und wie sie richtig angewandt wird, gibt es hier eine Anleitung:


Herstellung von Salzwasser zu Pflege/Reinigung Deines Piercings

Du brauchst: Meersalz (ohne Iod- oder Fluoridzusätze) + abgekochtes Wasser, Kompressen und ca 15 Minuten Zeit.


9g Salz (ca 2 Teelöffel) reichen dir für 1l abgekochtes Wasser – für eine Tasse von ca 250ml also 1/2 Teelöffel Salz. Dies entspricht 0,9% isotonischer Kochsalzlösung und ist somit nichts was der Körper als fremd empfindet. Das Salz im abgekochten Wasser auflösen und die Lösung auf Trinktemperatur herunterkühlen lassen. Die gepiercte Stelle darin 5-10 min einweichen (entweder man stülpt die Tasse darüber, hält das Körperteil hinein oder arbeitet mit Kompressen welche man immer wieder in die warme Lösung taucht.) Danach mit handwarmen Wasser nachspülen.

Salzwasser funktioniert auch wunderbar bei oralen Piercings.


0 Ansichten